Besucherzahl: 142527

Bundesjugendspiele NEU

2015 entschieden sich die beiden Sportwarte, die auf einer Fortbildung hinsichtlich des neuen LehrplanPLUS kennengelernten neuen Bundesjugendspiele auszuprobieren und bei Gefallen auch in Zukunft umzusetzen.

Sie bereiteten die etwas anderen Sportspiele mit Geschicklichkeits- und Spaßfaktor gewissenhaft vor, informierten bei den Konferenzen das Kollegium und ließen die Schülerinnen und Schüler mit Mittelschülern als Riegenführer die neuen Sportstationen absolvieren:

Statt den bekannten Punkten und die Einteilungen in Sieger- und Ehrenurkunde konnten die Wettkämpfer bis max. 16 Punkte ergattern. Außerdem erhielt jedes Kind noch am selben Tag - unabhängig von seiner Punktzahl - eine individuell erstellte Urkunde. Das tröstete die weniger sportlichen und auch die Sportskanonen kamen durch die anstrengenden Aufgabenstellungen durchaus "auf ihre Kosten".

 

Hier der Rückblick auf die Bundesjugendspiele bis 2014

und die Spaßspiele der Erstklässler (die nicht an den BJS teilnehmen durften)



Zurück...