Besucherzahl: 142009

Schulversuch "bilinguale Grundschule Französisch"

Im Schuljahr 2016/17 bewarben wir uns erfolgreich für die Teilnahme am Schulversuch "bilinguale Grundschule Französisch".

Dafür gab es mehrere Gründe bzw. eine mehrjährige Entwicklung bis zu diesem Schritt:

Seit Dezember 2012 besteht nach dem Besuch einer französischen Delegation (Schulamtsdirektor und Schulrätin aus Nizza und ein Schulleiter aus der Zwergschule Salles-sur-Verdon/Provence) ein freundschaftlicher Kontakt und gegenseitiger Austausch mit Frankreich.

Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es an der GS Winthirplatz französische Muttersprachlerkurse (Kooperation mit der AFLM). Seit 3 Jahren sind sie auf 4 Kurse angewachsen.

Im Sommer 2014 fuhr eine Delegation städtlischer KiTa-/Hort- und Quartiersleitungen und die Schulleiterin Frau Wobido der GS Winthirplatz in die Provence, um unterschiedliche franz. Schulen zu besuchen. Seither pflegen diese Leitungen ihre Kontakte innerhalb eines Netzwerkes und zum französischen Konsul Brunet, der jährlich zum Nationalfeiertag ins französische Institut einlädt.

2016 wurde die Quartiersleitung Ursula Balmer, Kita-Leiterin Jennifer Kytka und Schulleiterin Eva Wobido an die Universität Paris eingeladen, um dort einen Vortrag über das bayerische Schul- und Bildungssystem zu halten.

Im Juni 2016 fand der erste Besuch des Schulleiters Cyril Grassone mit seiner Grundschulklasse (16 Kinder) der Zwergschule Salles-sur-Verdon in München statt. Sie besuchten vormittags die Schule, nachmittags den Hort oder erlebten zusammen mit deutschen Kindern Ausflüge (z.B. nach Schloss Neuschwanstein).

Damit die deutschen und französischen Kinder dabei etwas miteinander kommunizieren können, bot das franz. Institut ab Mai 2016 zwei kostenlose Schnupperkurse Französisch an der GS Winthirplatz an. Da diese gut angenommen wurden, beschloss die Schulleitung, im Schuljahr 2016/17 Kurse im Ganztag anzubieten, an denen aber auch Kinder teilnehmen durften, die keinen Platz im Ganztag bekommen hatten und Regelklassen besuchen. Die vier Kurse wurden in Kooperation mit den franz. Institut angeboten.

Bei dem Austausch der Schulleitungen am Winthirplatz und der franz. Privatschule in Giesing bei der Feier des Nationalfeiertags (14.Juli 2016) beschlossen beide, eine neuartige Kooperation sportlicher Art miteinander aufzubauen: das KIN-Ball-Projekt. Viertklässler unserer Schule besuchen mehrere Male im Schuljahr die Giesinger Schule, um das neuartige Kooperationsspiel zu erlernen und auf freundschaftlicher Basis miteinander auszutragen. Im Juli 2016 findet abschließend ein Turnier in französischer Sprache mit gemischten Gruppen aus deutschen und französischen Kindern statt. Im Schuljahr 2016/17 setzten wir die Kooperation mir einem künstlerischen Projekt fort.

Im Mai und Juni 2017 fanden erste Netzwerktreffen der 10 am Schulversuch "bilinguale Grundschule" teilnehmenden Grundschulen und Fortbildungen für deren Französischlehrkräfte statt, die im Schuljahr 2017/18 fortgesetzt wurden.

Ende Juni 2017 reiste eine Gruppe von 20 Dritt- und Viertklässlern mit der Schulleiterin Eva Wobido und der Förderlehrerin Hannah Nadolny an die Partnerschule in die Provence. Von 25.6. bis 2.7.2017 wurden sie in einer Jugendherberge untergebracht, besuchten vormittags den Unterricht und machten an einigen Tagen Ausflüge an den See, in die Berge oder in die Ortschaften in und rund um Salles-sur-Verdon.

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 steht es nun fest:

Die Grundschule am Winthirplatz nimmt für 4 Jahre am Schulversuch "bilinguale Grundschule Französisch" teil.

Neben den Angeboten im Ganztag (2 Kurse á 2 Unterrichtsstunden pro Woche) gibt es nun auch parallel zwei Arbeitsgemeinschaften (auch zwei Stunden pro Woche), durch die die Nachfrage nach diesem besonderen Sprachangebot erfüllt werden kann.

Erstmals wurden wir im Juli 2018 von der Uni Erlangen evaluiert und konnten mit hervorragenden Ergebnissen glänzen.

 



Zurück...