Besucherzahl: 142526

Projektwoche 2016

Für die Thematik der Projektwoche 2016 entschloss sich das Kollegium, sich dem Vorschlag des Staatlichen Schulamtes anzuschließen, der lautete:

"Vertrag´ma uns wieder! - Vom Streiten und Versöhnen"

Deshalb luden wir uns zum Auftakt der Woche Externe ein. Das Jugendtheater `Kulturschule´ (finanziert durch den Förderverein) zeigte am Montag,6.6.2016 die Theaterstücke "Für immer Frreunde" (für 1. und 2. Klassen) und "Du bist OK!" (für die 3. und 4. Klassen). In beiden Stücken ging es um Freundschaft, Ausgrenzung, Mobbing oder Streitigkeiten.

Diese Stücke sollten helfen, die Schüler für das Thema zu sensibilisieren und mögliche Hilfestellungen aufzuzeigen: "Was kann ich tun, wenn ich das Gefühl habe, gemobbt zu werden?! Wie kann ich Betroffenen helfen? Wen kann ich ansprechen? Was ist Mobbing - und was Streit?!"

Da die Thematik immer wieder aktuell ist, Kinder schnell zum Modewort "Mobbing" selbst bei "normalen" Streitigkeiten greifen, wollten wir das Thema aufgreifen, aber andererseits auch Möglichkeiten aufzeigen, Freunde zu finden, Freundschaften zu pflegen (Kunstprojekt "Freundschaftsbänder", Freundebücher,...) und auf unterschiedliche Weise je nach Jahrgangsstufe im Laufe der Woche weiterzuarbeiten.

Besonders passend war es, dass uns genau in dieser Woche unsere Freunde aus der Partnerschule in Salles-sur-Verdon besuchten, mit denen wir zusammen Ausflüge machen und Zeit verbringen konnten.

Im Laufe der Woche halfen bei den unterschiedlichsten Aktionen auch unsere Kooperationspartner (z.B. Herr Busche von KidsPro und Toni Schneider vom Sportverein ESV, die päd. Kräfte der Schule der Phantasie) Werk- und Religionslehrkärfte, so dass jede Klasse entsprechend ihren Wünschen und Bedürfnissen in das Thema eintauchen konnte (vgl. Übersicht)

Am Ende der Woche bestimmten wir sogar die Sozialste Klasse - Sie bekam einen Pokal mit 50.-€ Preisgeld! Den gewann die Klasse 2b.

Natürlich wollten wir auch die Eltern mit "ins Boot" holen und boten am Donnerstagabend, 2.6.2016 - vor vor Start der Projektwoche -  einen Elternvortrag zum Thema "Mobbing" an, den die Externen abhielten. Hierbei wurde klar, dass "Mobbing" über eine lange Zeit geschehen muss, sich dauerhaft gegen ein Kind richtet, das sich nicht wehrt, sondern - ohne darüber mit jemanden zu reden - sich beschämt in sich zurückzieht.

Oft passiert es auch, dass solche `Opfer´ später selbst zu `Tätern´werden... Das interessierte auch die Eltern älterer Kinder.

 



Zurück...